Youtube Marketing

Youtube Marketing

In Video von Christian Arns0 Comments

Im Online Marketing führt kein Weg an Youtube Marketing vorbei. Der kleine Bruder von Google ist mittlerweile eins der wichtigsten und größten sozialen Netzwerke der Welt. Das Videoportal ist nicht nur für Gaming und Comedy bekannt, sondern wird mittlerweile immer mehr von Unternehmen, Selbstständigen und Freelancer genutzt. Deshalb wird es immer schwieriger für einzelne Personen mit ihre Videos eine große Reichweite zu erreichen. Im August 2017 hat Youtube die Oberfläche überarbeitet und auch neue Funktionen hinzugefügt. Diese werden wir im folgenden Artikel darlegen.

Den YouTube Kanal optimieren

Ein Bild sagt mehr als 100 Worte und der erste Eindruck zählt. Genauso ist es auch auf dem YouTube Kanal. Deshalb solltest du bei deiner Kanal Optimierung auf das Äußere als erstes achten. Dazu gehört zum einen das Profilbild, welches zum Beispiel dein Logo oder Profilbild sein sollte. Außerdem kommt noch ein Kanalbild dazu, welches aber verschiedenen Darstellungen hat. Deshalb empfehlen wir eine Vorlage zu nutzen, mit der du genau die richtigen Formate darstellen kannst.

Branding durch dein Profilbild und Titelbild

Um den einmaligen Zuschauer in einen langfristigen Abonnenten zu verwandeln, sollte zunächst das Äußere des YouTube-Kanals optimiert werden. Das Profilbild hat die Größe von 240 x 240 Pixel. Bei dem Titelbild sieht das etwas anders aus. Hier ein Bild und ein YouTube Kanal Titelbild Template.

Youtube Kanal Template

Wenn dein YouTube Kanal  mit dem Google+ Konto verknüpft ist, wird automatisch das Profilbild übernommen sowie der Name. Es ist aber möglich, den YouTube-Kanal vom Google+ Profil zu trennen, wenn das Kanal-Branding nicht über den Eigennamen erfolgen soll. So ist ein Branding möglich, da ein Logo als Avatar eingesetzt werden kann.

Den Header einrichten

Es ist möglich, eine Grafik für den Header einzubauen, die dann auf allen Plattformen, egal ob Desktop-Seite, mobile Seite oder über den Fernseher, angezeigt wird. Das Problem ist aber, dass alle Geräte unterschiedliche Auflösungen haben und so besondere Vorkehrungen getroffen werden müssen, damit die Grafik auch auf allen Plattformen vernünftig aussieht. YouTube gibt als Maße für die Grafik 2560 x 1440 Pixel an, allerdings wird diese volle Auflösung nur genutzt, wenn der Header auf einem Fernseher dargestellt wird. Es gibt keine verlässlichen Nutzerzahlen, aber es ist wahrscheinlicher, dass auf Desktop-PC, Smartphone oder Tablet geschaut wird und dafür sind dann andere Pixelzahlen maßgebend:

  • 1546 x 423 Pixel (auf allen Geräten sichtbar)
  • 1855 x 423 Pixel (Tablets)
  • 2560 x 423 (maximale Desktop-Breite)

Die Kanal-Infos optimieren

Nachdem wir uns um Avatar und Header gekümmert haben, können wir uns nun die restlichen Kanal-Infos anschauen und das Youtube Marketing vorantreiben. Folgende Infos dürfen nicht fehlen:

  • Kanal-Beschreibung
  • Social Links
  • Link zur Website

Die Anpassungen können vorgenommen werden, wenn wir angemeldet auf unsere Kanalübersicht gehen. Über „Kanalinfo“ können wir eine aussagekräftige Beschreibung hinzufügen, die das Thema des Kanals bestmöglich erklärt.

Kanalinfo Youtube

Um Social Links einzutragen, gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten, allerdings können nur maximal vier der Symbole in der Headergrafik angezeigt werden, auch wenn sich mehr eintragen lassen. Entscheide dich also für die wichtigsten Webseiten, die du hast. Beispielsweise soziale Netzwerke, in denen du regelmäßig aktiv bist.

Verbundene Konten Youtube
Kanal-Trailer erstellen

Damit deine potentiellen Abonnenten von deinem Kanal überzeugt werden, ist ein Kanal trailer von Vorteil. In dem kannst du dich und deinen Kanal in wenigen Sekunden bis Minuten vorstellen. Somit muss ein neuer Zuschauer nich mehrere Videos von dir anschauen, um sich ein Bild über dich zu machen.

Die eigenen Videos optimieren

Wie genau ein Video produziert oder was gedreht werden soll, musst du selber entscheiden. Aber wichtig sind laut mehreren Studien die ersten 15 Sekunden. Steige also am besten mit einer Übersicht ein, was den Zuschauer erwartet und ende mit einem Cliffhanger. Ähnlich wie bei einem Blog Artikel muss der Zuschauer in den ersten 15 Sekunden gepackt werden. Verbesserst du deine Videos so, dass mehr Zuschauer auch länger deine Videos schauen, verbessert sich automatisch dein Ranking auf Youtube. Denn die Wiedergabezeit ist ein enormer Faktor, welcher dabei eine große Rolle spielt.

Genauso wichtig ist deine Beschreibung und der Titel. Der entscheidet darüber, ob deine Videos angeklickt werden oder nicht. Wichtig dafür ist außerdem folgendes:

  • Videotitel
  • Beschreibung
  • Tags
  • Untertitel (für Nutzer optional, aber YouTube kann sehen, worum es in dem Video geht)
  • eigenes Thumbnail
  • Anmerkungen im Video
  • Playlists erstellen

Der richtige Videotitel

YouTube ist inzwischen die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, allerdings mit dem Vorteil, dass wir als Ergebnisse der Suche keine Snippets wie in der organischen Google Suche zu sehen bekommen. Stattdessen sieht eine Suche nach „Youtube Marketing“ bspw. so aus:

Youtube Marketing

Während wir unseren Title bei der organischen Suche im Bereich von 70 Zeichen halten müssen, sind hier viel mehr Zeichen möglich. Überschriften werden auch zweireihig dargestellt, d. h. es kann eine gute Mischung aus Youtube Marketing und natürlicher Überschrift erfolgen. Trotzdem sollte auch hier nicht zu kreativ gearbeitet werden. Wie an den Beispielen zu sehen, sind die Überschriften prägnant und sagen genau, worauf sich der Nutzer einzustellen hat. Der letzte Treffer ist etwas unpassend, wird aber trotzdem durch das Keyword „Marketing“ angezeigt. Außerdem kann durch Tags mehrere Keywords angegeben werden, die ebenfalls dabei helfen, weiter oben gezeigt zu werden.

Die richtige Beschreibung

Auch wenn du den Titel des Videos schon für unmissverständlich hältst, sollte die Möglichkeit einer Beschreibung ausgenutzt werden. Bedenke aber, dass beim Abspielen des Videos nur drei Zeilen der Beschreibung angezeigt werden, wie hier zu sehen:

Youtube Beschreibung

Hier spalten sich die Meinungen. Die einen sagen, die ersten drei Zeilen sollten mit dem wichtigsten Keywords des Videos gefüllt sein. Und die anderen sagen, dass die wichtigsten Links zu verschiedenen Websites gezeigt werden sollen. Man kann es nicht wirklich festlegen, was nun besser ist. Ich glaube, dass es von Video zu Video unterschiedlich ist. Will man mit dem Video eine große Reichweite erreichen, ist die erste Variante bestimmt besser. Will man aber für eine Spendenaktion oder ähnlichen klickbasierten Content aufmerksam machen, sollte man sich für die zweite Variante entscheiden.

Tags sind entscheidend

Unser Titel kann noch so schön, die Beschreibung noch so informativ sein, aber trotzdem erreichen wir nicht das ganze Potential an Besuchern. Das könnte daran liegen, dass das Video nicht vernünftig getagt wurde. Schaue dir also dein Video aus dem Blickwinkel eines potenziellen Nutzers an und überlege dir, über welche weiteren Begriffe er auch auf dieses Video stoßen könnte und sollte. Nun hast du eine breitere Front abgedeckt und eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass dein Video gefunden wird.

Youtube Tags
Die richtigen Thumbnails

Für gewöhnlich darfst du dich bei der Thumbnail-Wahl nur zwischen drei Vorschlägen von YouTube mit Szenen aus deinem Video entscheiden. Besonders schick sieht das in den meisten Fällen nicht aus, praktischer ist es da, wenn man einen eigenen Thumbnail hochladen kann, wie dieses Beispiel zeigt. Die ersten drei Thumbnails wurden von YouTube vorgeschlagen und sind wenig aussagekräftig, ganz unten ist das optimierte benutzerdefinierte Thumbnail.

Youtube Thumbnail
Achte bei der Erstellung des Thumbnails auf folgende Merkmale:

  • das Bild muss mit dem Video in Zusammenhang stehen
  • helle Farben ziehen eher Zuschauer an
  • bei Serien ein Erkennungsmerkmal einbauen
  • nur den nötigsten Text

Anmerkungen im Video erstellen

Eine weitere Möglichkeit seine Videos zu vermarkten, ist Anmerkungen einzubauen. Das ist in jedem deiner Videos möglich und du kannst so auf den Kanal im Allgemeinen hinweisen, zum Abonnieren auffordern, ein Video, das zu dem Angeschauten passt oder einen Link auf eine externe Webseite setzen. Dazu musst du nur in den Video-Manager gehen und bei einem Video neben „Bearbeiten“ den Pfeil anklicken und Anmerkungen auswählen. Du kannst zwischen mehreren Möglichkeiten der Anmerkung wählen:

Youtube Endcard hinzufügen
Wenn du eine Anmerkung erstellst, kannst du diese am Ende deines Videos anzeigen lassen. Dies wird auch gerne als Endcard bezeichnet.

Youtube Endcard
Playlists erstellen

Bietet dein Kanal eine Vielzahl unterschiedlicher Videos, die vielleicht unterschiedliche Nutzergruppen ansprechen? Dann sortiere thematisch zusammenhängende Videos in einer Playlist damit dein Youtube Marketing besser wird. So finden sich neue Nutzer oder Abonnenten in deinem Kanal besser zurecht. Außerdem können die Playlists auf Webseiten eingebettet werden. Praktisch, wenn du mehrere Serien auf dem gleichen YouTube-Account betreibst aber beispielsweise unterschiedliche Webseiten zu den Serien hast.

Achte bei der Playlist wie bei deinem Kanal dann auch auf einen sinnvollen Titel und eine vernünftige Beschreibung, falls die Infos nicht direkt aus der Video-Zusammenstellung hervorgehen.

Youtube Playlist
Zusätzlich bieten Playlists eine gute Möglichkeit der Promotion zwischen verschiedenen Kanälen. Du kennst einen anderen Kanal, der ein ergänzendes Video zu deinem Thema hat? Nimm es in deine Playlist auf und frage umgekehrt, ob du auch in seine Playlist aufgenommen wirst. Oder ob gegenseitig Anmerkungen gesetzt werden. So lassen sich für beide Kanäle neue Zuschauer erschließen.

Youtube Marketing – worauf es am Ende des Tages ankommt

Es geht letztendlich nicht darum bestimmte Änderungen deines Kanals vorzunehmen. Es kommt auf das Gesamtpaket an. Jede Kleinigkeit spielt bei der Vermarktung und dem Youtube Marketing, deines Kanals eine Rolle. Jeder Nutzer auf Youtube findet dich auf einem anderen Weg. Die einen nutzen die Suche, die anderen Playlists und andere wiederum achten nur auf die Thumbnails. Versuche also stets auf alle Punkte zu achten und verbessere deine Videos über mehrere Monate. Auch wenn Youtube Marketing über mehrere Monate verbessert werden muss, wird am Ende des Tages ein gutes Resultat entstehen.

Leave a Comment